FachtrainerInnen-Zertifizierung für LSBTrainerInnen-Zertifizierung 2017/2018

Du willst künftig professionelles Training anbieten? Oder als Trainer/in für Seminar-Anbieter arbeiten? Du möchtest ein Zertifikat als FachtrainerIn nach dem international gültigen Verfahren der ISO 17024 in Händen halten? Dann herzlich willkommen in der Ausbildung!

Die FachtrainerInnen-Zertifizierung nach EN ISO 17024 ist im professionellen Training wichtigste Grundlage. Im LSB·STUDIO holst du dir alle Kompetenzen, die du für das professionelle Training in der Erwachsenenbildung brauchst. Aufbauend auf deine Erfahrungen und deine Ausbildung(en). Gleichzeitig begleiten wir dich bis zur Prüfung, die ebenfalls im LSB·STUDIO (externe Prüferin) stattfindet. Ziel: professionelles Training verstehen, anbieten, planen und durchführen können.

Zielgruppe: Personen, die künftig im Training (in Institutionen oder selbstständig) tätig sein wollen und Trainer/innen, die noch keine Zertifizierung haben.

Folder zur AusbildungPDF-Datei herunterladenDownload als PDF

PDF-Datei herunterladenArtikel zum Thema FT-Zertifizierung aus dem Magazin "Training"

Alle Informationen für dich:

Sauberes Design: Wir als FachtrainerIn planen die gesamte Ausbildung nach modernsten Kriterien der Erwachsenenbildung. Das harmonische Zusammenspiel von Zielen, Methodik und Inhalten ist unser wesentlichstes Anliegen.

Inhaltlicher Überblick

Inhalte

Folgende Inhalte erwarten dich in der FachtrainerInnen-Zertifizierung:

Infos zur Zertifizierung

Voraussetzungen für die Zertifizierung

Das Abschluss-Zertifikat nach dem international anerkannten Verfahren der ISO 17024 wird von der, vom Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (Österreich), akkreditierten Zertifizierungsstelle SystemCERT ausgestellt.

Das Zertifikat hat eine Gültigkeitsdauer von 3 Jahren. Zur Verlängerung innerhalb der Gültigkeitsdauer muss eine Fortbildung von mind. 1 Tag (8 UE) und die berufliche Praxis als FachtrainerIn in einem Ausmaß von 15 Schulungstagen (je 8 UE) nachgewiesen werden.

Curriculum

Ablauf und Termine

Die Ausbildung umfasst in Summe 148 UE, davon 82 UE (62 Stunden) in Präsenzphasen und 66 UE (50 Stunden) in Selbstlernphasen mit Moodle-Betreuung. Angenehme Lehrgangszeiten: Freitags 16 bis 20 Uhr und Samstags 10 bis 18 Uhr.

Module & InhalteTermine
Modul 1: Lernen muss GEIL sein!

Grundlagen; Best-of Birkenbihl für die Trainingspraxis; der Lernberg und Perkins 1-2-3; Humor im Training; Grundlagen der (interpersonalen) systemischen Kommunikation & Intervention; Wahrnehmungsgrundlagen; systemische Gesprächsführung; Fragearten und Fragetechniken; Training, Coaching, Beratung - Arbeiten nach Auftrag.

20.-21.10.2017

Fr 16-20 Uhr
Sa 10-18 Uhr

(16 UE)

Modul 2: Willkommen in der Welt des Trainings

Praxisnahe Einführung in das Thema Training; institutionelle Hintergründe am Trainingsmarkt; Ziele im Training; Abgrenzungen und Überschneidungen; Möglichkeiten und Chancen am Markt; Auftragsgespräch und Auftragsanalyse; Ermittlung von Zielgruppenerwartungen und Ausgangssituation; Basiswissen zum Thema Training in der Erwachsenenbildung; Hintergrund zur Lerntheorie; Wahrnehmung; Aufbereitung von Sequenzen; Sicherung des Lerntransfers.

24.-25.11.2017

Fr 16-20 Uhr
Sa 10-18 Uhr

(16 UE)

Selbstlernphase A: Themenfindung für die Abschlussarbeit mit Unterstützung der Gruppe; Konzept und Rohfassung der Abschlussarbeit geht online; Übergabe der ersten Formulare im Moodle; Nachbearbeitung und Vertiefung der Präsenzmodule (Aufwand: ca. 22 UE).

Modul 3: Führung & Planung

Führungskompetenz im Training; von der Auftragsanalyse zum Leitfaden; didaktische Grundlagen; methodische Grundlagen in der Erwachsenenbildung; Lernziele & Lernformen; sauberes Anleiten der Gruppe; Umgang mit Konflikten und Widerständen; Seminardesign und Aufbereitung von Fachwissen; Auswahl von Inhalten; Abstimmung Ziele-Inhalte-Methoden; Erfahrungsraum.

19.-20.01.2018

Fr 16-20 Uhr
Sa 10-18 Uhr

(16 UE)

Selbstlernphase B: Überarbeitete Version der Abschlussarbeit geht im Moodle online; Feedback der Ausbildungsgruppe wird eingearbeitet; Nachbearbeitung und Vertiefung der Präsenzmodule (Aufwand: ca. 18 UE).

Modul 4: Methodik & Vertiefung

Umgang mit komplexen Gruppenprozessen; meistern schwieriger Unterrichtssituationen; Methodeneinsatz für unterschiedliche Ziele; meine unverwechselbare USP (Stärken, Lernfelder, Potentiale, Spezifika); Steigerung der Performance und Erweiterung des Methodenrepertoires; Vorbereitung einer Präsentation; Medieneinsatz im Training; Aufbau einer Präsentation; Medienwahl.

02.-03.02.2018

Fr 16-20 Uhr
Sa 10-18 Uhr

(16 UE)

Selbstlernphase C: Endgültige Version der Abschlussarbeit geht online; Feedback zur Abschlussarbeit; Prüfungsvorbereitung; Testprüfungen; Vorbereitung auf Gender Mainstreaming & Diversity; Nachbearbeitung und Vertiefung der Präsenzmodule (Aufwand: ca. 26 UE).

Modul 5: Vorbereitung & Abschlussprüfungen

Themenschwerpunkt Gender Mainstreaming & Diversity im Training; Wiederholung und Festigung sämtlicher Ausbildungsinhalte; Ausbildungsreflexion und Klärung sämtlicher noch offener Fragen und Themen; Prüfungsvorbereitung.

Durchführung des Multiple-Choice Tests; Live-Sequenzen; Prüfungsgespräch und Feedback der Prüferin; gemeinsamer Abschluss und Ausklang.
Achtung: Abschluss-Samstag bis ca. 20 Uhr.

02.-03.03.2018

Fr 16-20 Uhr
Sa 10-20 Uhr

(18 UE)

Lehrtrainer/in: Antje Goldgruber-Hantinger & Werner C. Hantinger.

Externe Prüferin: Die SystemCERT verlangt die Durchführung der Prüfung durch eine externe Person. Diese Vorgabe unterstützen wir aus vollster Überzeugung. "Wer unterrichtet prüft nicht" - damit ist die Neutralität der Prüferin gewährleistet und der Wert der Zertifizierung bleibt erhalten.

Die Prüfung

Prüfungsablauf

Die Abschlussprüfung besteht aus folgenden Teilen, die alle positiv absolviert werden müssen:

Die Praxisarbeit entsteht bereits während der Ausbildung. Auf alle anderen Prüfungsteile wirst du bestens vorbereitet!

Die Lehrgangskosten beinhalten die gesamte Ausbildung inkl. sämtlicher Unterlagen (digital als PDF bereitgestellt), die betreute Moodle-Plattform und die Pausenversorgung. Prüfungsgebühr und Zertifikatsgebühr werden durch die Prüferin bzw. die SystemCERT direkt verrechnet.

Ausbildungskosten

Kosten & Anmeldung

Lehrgangskosten: € 1.500,- inkl. 0% MwSt.
Zahlbar in 3 Raten á € 500,-

Prüfungsgebühr: € 200,- inkl. 20% MwSt.
Zahlbar nach Rechnungslegung durch die Prüferin

Zertifikat (SystemCERT): € 138,- inkl. 20% MwSt.
Zahlbar nach Rechnungslegung durch die SystemCERT

Wie funktioniert die Anmeldung? Nach der Online-Anmeldung erhältst du per E-Mail eine Bestätigung und bist somit verbindlich angemeldet. Nachdem nur wenige Plätze zur Verfügung stehen, reihen wir nach dem Eintreffen der Online-Anmeldungen und Erfüllung der Voraussetzungen. Sobald wir mit der Reihung fertig sind und dir einen Platz in der Ausbildung zusagen können, erhältst du per E-Mail die Ausbildungsunterlagen samt Ausbildungsvertrag.

› JETZT ONLINE ANMELDEN

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Was ist, wenn ich noch keine Praxiserfahrung im Training habe?
Wenn du zum Zeitpunkt der Prüfung die geforderten 8 Trainingstage Praxiserfahrung nicht nachweisen kannst, machst du die Prüfung trotzdem. Von der SystemCERT erhältst du ein so genanntes "AnwärterInnen-Zertifikat". Sobald du deine Praxiserfahrung nachreichst, erhältst du dein volles FachtrainerInnen-Zertifikat.

Wo kann ich Trainingspraxis sammeln?
Als Praxiserfahrung zählt jede Form von Seminartätigkeit (auch Vorträge und Workshops). Eine Idee: Innerhalb der Ausbildungsgruppe hast du die Möglichkeit, interessante Themen für Kolleginnen und Kollegen aufzubereiten und als Workshop oder Seminar zu gestalten. Bestimmt brauchen auch andere TN der Gruppe noch Trainingspraxis. Die Räumlichkeiten stellen wir dir dafür sehr gerne zur Verfügung

Was ist, wenn ich schon lange im Training tätig bin?
Umso besser - dann hast du genügend Praxiserfahrung für die Zertifizierung. Wenn du keine LSB-Ausbildung hast, melde dich bitte für die Basismodule an. Hier erhältst du das nötige Wissen aus der Lebensberatung für den Start in die FachtrainerInnen-Ausbildung. Wir arbeiten TN-zentriert und passen selbstverständlich die Inhalte der Basismodule an das Wissen und die Erfahrung unserer Teilnehmer/innen an - dir wird also sicher nicht langweilig.

Was passiert, wenn mein Zertifikat nach 3 Jahren abläuft?
Nach 3 Jahren muss das FachtrainerInnen-Zertifikat verlängert werden. Du wirst rechtzeitig von der SystemCERT angeschrieben. Zur Verlängerung musst du eine Fortbildung von mind. 1 Tag (8 UE) und Trainings im Ausmaß von 15 Schulungstagen (mit 8 UE) nachweisen. Die Gebühr der Zertifikatsverlängerung beträgt € 42,-.

Gibt es eine Anwesenheitspflicht?
Grundsätzlich besteht eine 75%-ige Anwesenheitspflicht während der Ausbildung. Solltest du einmal krank sein, kannst du die versäumten Inhalte im Selbststudium, mit Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen und mit uns im Einzelcoaching nachholen.

Was bringt mir eine Zertifizierung als FachtrainerIn?
Training in der Erwachsenenbildung umfasst viele Bereiche - von Seminare über Workshops bis hin zu Vorträgen und AMS-Maßnahmen. Sämtliche großen Institute legen höchsten Wert auf Qualität. Wer für Institute im Training tätig sein will, braucht als Basiskompetenz das FachtrainerInnen-Zertifikat. Somit kannst du professionell tätig sein und kompetent handeln.

Wie arbeitet ihr in der Ausbildung?
Wir arbeiten in der Kleingruppe methodisch bunt gemischt. Dabei ist uns die verständliche Verschränkung von Theorie und Praxis besonders wichtig. Wir bringen mehr als 10 Jahre Trainingserfahrung in unterschiedlichen Felder mit, sind selbst zertifiziert als FachtrainerIn und liefern euch praktische Tipps und Tricks für eure Trainingsvorhaben.

Diese Seite finden Sie hier: http://www.LSBstudio.at/weiterbildung-fachtrainer.php [Gedruckt am 18.12.2017]
© 99-2017 LSB·STUDIO Beratungs- und Fortbildungs KG, (A)ustria 9073 Viktring, Adi-Dassler-Gasse 2, Tel. +43 (0)664 / 92 11 499, Mail: office@LSBstudio.at